Baumperlen

with 2 Kommentare
Zehlendorf Baumperle
Baumperlenfund

Die Magie der Baumperlen

hat mich in ihren Bann gezogen. Inspiriert wurde ich in einem Interview mit Line Fuks in der Gaia-Konferenz 2016

Mit offenen Augen … Energie folgt der Aufmerksamkeit … entdeckte ich die ersten Baumperlen gewachsen an einer Buche. Vorsichtig fühlte ich mit meinen Fingern, ob sich die Perle lösen lässt. Sie wackelte und schwankte stark und dann hielt ich sie in meinen Händen, WOW …

Nach dem ich im Internet etwas recherchiert habe, fand ich weitere Bezeichnungen der kleinen Perlen … wie zum Beispiel … Maserknollen, Holzkugeln, Holzknollen, Knollenmasern, Rindenknollen, Kugeltriebe oder Hexeneier.

Einige schreiben, dass diese kleinen Knubbels an Bäumen als Heilungsreaktion auf Verwundungen des Stammes enstehen oder das wir von unseren stehenden Baumbrüdern und -schwestern unendlich viel über das Leben und seine Zyklen lernen können, sie sind lebendige Medizinräder. Gedanken die mir gefallen.

Berührt hat mich die Vorstellung von Franziska Frau Birkenbaum – hier ein Auszug:

„Diese Knollen haben es in sich: Sie tragen zum Einen die Energie des Heilens in sich, da der Baum seine Kraft in ihr Wachstum steckt, um sein Fortbestehen zu sichern. Daher tragen sie zum Anderen auch die geballte Energie des Baums in sich: Sein Wesen, seine Botschaft, seine Kraft. Sie sind die Verkörperung des Baums und des Erfolgs, eine Verletzung erfolgreich überwunden zu haben. Und so ist es auch in unserem Leben: Wenn wir ein Problem überwinden, sind wir gestärkt und haben etwas gewonnen. Solch ein „Gewinn“ ist auch die Baumperle, denn sie ist der materielle Beweis dafür, ein Hindernis zu überwinden und sich sanft von ihm zu lösen.“

mit Rinde zwei Baumperlen
eine Seite mit Rinde ummantelt
Baumgnubbel
ohne Rinde wird die wundervolle Maserung sichtbar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie auch immer … für mich sind es NATURKUNSTWERKE. Jede einzelne Baumperle ist besonders faszinierend … sie haben ihre eigene Form, einige sind oval bis länglich andere rund. Manche Perlen haben eine helle Farbe, andere sind in dunklen Brauntönen marmoriert. Sie bestehen aus massivem Holz und die spezielle Maserung könnte man vielleicht als Jahresringe deuten.

Wer durch die Wälder streift und genau hinschaut, kann viele dieser Knubbel an den Bäumen entdecken … respektvoller Umgang mit der Natur ist für mich, den Baum zu fragen ob er die Perle hergeben möchte … sanftes Lösen ist das Zauberwort und mich für das Geschenk zu bedanken, aho Nandi.

2 Antworten

  1. […] dem kleinen Lederbeutel befinden sich fünf Baumperlen und eine Tonkabohne. Für jedes Familienmitglied haben wir eine Baumperle gesammelt. Baumperlen […]

  2. […] Das es so große Baumperlen gibt hab ich nicht für möglich gehalten. Doch die Natur bzw. der Baum schenkten mir ein besonders wundervolles Exemplar. Es regnete und duftete im Wald nach Pilzen. Die Rinde ging ganz leicht ab, denn das Holz war noch feucht. Wer etwas mehr über Baumperlen wissen mächte, klickt hier. […]

Deine Gedanken zu diesem Thema