Teamcoaching mit Motherdrum

with 2 Kommentare

Geriatrische Tagespflege VITA e.V.

Coaching des Teams mit der Motherdrum am 04. Juni 2016

Feedback’s der Teilnehmer/-innen:

Jennifer unter der Muttertrommel
Entspannen unter der Motherdrum

Liebe Nandi, ich bin immer noch ganz fasziniert von dem, was da am Samstag passiert ist. Du und deine Trommel ihr seid eins. Das hat man gemerkt. Am Anfang dachte ich nur: was erwartet uns wohl, was hat die Trommel für einen Sinn. Ich muss gestehen, ich habe von motherdrum noch nie was gehört. Ich habe die Trommel zuerst gehört, als ich daneben lag, am Anfang habe ich nur einen Ton gehört, nach einer gewissen Zeit habe ich dann Pferdehufen gehört, ganz zum Schluss sogar das Meer. Ich dachte da läuft eine CD, aber nein diese Geräusche hat deine Trommel in mir ausgelöst… Als ich dann unter der Trommel lag, war es erst ganz komisch, ich wusste nicht was passiert, wie es sich anfühlt. Aber ich konnte mich relativ schnell entspannen. Es war so schön die Schwingungen der Trommel zu spüren. Nach einer gewissen Zeit habe ich gedacht das ich schweben würde. Unter der Trommel habe ich dann wieder Geräusche gehört … Geräusche die nur ich gehört habe, wie ich im nachhinein erfahren habe… z.B. war da ein Baby was geschrien hat, und wieder die Pferdehufe. Ich habe sogar Farben gesehen. Als du aufgehört hast zu trommeln, ist es mir schwer gefallen die Augen zu öffnen, ich war so entspannt. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich auf sowas einlassen kann. Deswegen danke ich dir sehr für diese tolle Erfahrung… Ich würde es jedem jeder zeit empfehlen…Viele liebe Grüße Jennifer

Motherdrum TeamcoachingLiebe Nandi, ich möchte Dir nochmals dafür danken, für das Erlebnis bei dem Trommel –Coaching gestern. Es war sehr tief beeindruckend. Ich muss noch dazu sagen, das ich auch den Gedanken vorher hatte: ,, Was soll mir das Trommel –Coaching bringen. ‘’Aber wo ich da „Außen“ ‘’auf den Matten schon gelegen hatte, da ist schon irgend etwas mit mir passiert. In mir ging das brodeln los, als ob was aus mir raussprudeln wollte und nicht konnte. Mir sind die Tränen gekommen, was mir peinlich war (ich musste vor acht Monaten meinen Hund einschläfern lassen – das war die Traurigkeit und ist sie noch immer). Vielleicht kann ich nicht loslassen? (Von dem das ich mein Hund einschläfern lassen musste) Ich hatte mich auch aus folgenden Grund nicht getraut unter die Trommel zu legen, weil mir vorher die Tränen gekommen sind und ich auch dachte das es mir auch unter der Trommel passiert . Und auch unangenehm, weil mich dann alle weinen sehen. Aber ich muss eines sagen, es hat was in mir ausgelöst, das mich zum überlegen gebracht hat. Ich habe es als sehr angenehm empfunden, obwohl ich vorher mit viel Skepsis dem gegenüber getreten bin. Und dafür möchte ich Dir danken, das Du mich dazu gebracht hast, dass ich mich doch unter die Trommel gelegt habe und die Erfahrungen machte durfte. So was sollte jeder mal ausprobieren. Und jeder muss dann für sich entscheiden, ob es einem was gebracht hat oder aber auch nicht. Danke Dir Nandi für das tolle Erlebnis, Christine

Teamcoaching VITALiebe Nandi, vielen Dank für das gestrige Team- Motherdrum-Coaching! Es war ein besonderes Erleben – Teamarbeit mit meinen Mitarbeitern so zu erfahren. Du hast uns unterstützt in der Teamfindung, im Ziele erarbeiten, Konflikte lösen, Strategien entwickeln, Mensch sein am Arbeitsplatz mit deiner wundervollen Muttertrommel und super gecoacht. Danke dafür und ich wünsche Dir, dass noch mehr Menschen die bereit sind, neue Wege mit Mitarbeiter zu gehen und die heilsame Kraft und Tiefe der Motherdrum zu erfahren. Nele – Leitende Pflegefachkraft

Effekte des Trommelns:

  • Verbesserung der Konstitution
  • Ausgeglichenheit im Gemüt
  • erhöhte Sauerstoffaufnahme
  • Abbau von Stress und negativen Emotionen
  • Stimulation des Stoffwechsels
  • besseres Körpergefühl
  • Gehirnhäfltensynchronisation
  • Nervenstimulierung
  • sanfte Tonisierung

 

 

 

 

 

2 Antworten

  1. Sabine Schmidt
    | Antworten

    Liebe Nandi
    als Erstes möchte ich mich bei Dir für das besondere Erlebnis bedanken.
    Unter Deiner Muttertrommel dachte ich einfach an nichts, ich ließ es einfach geschehen…
    Bei mir entspannte sich der Bauch. Ich nahm Farben intensiver wahr und es entstand ein körperliches Wohlbefinden. Ich hatte Zeit für mich, konnte ungestört meinen Weg gehen, ohne ständig auf andere reagieren zu müssen. Irgendwie war es sehr beruhigend und trotzdem lebendig. Sehr beeindruckend fand ich auch, wie Du mich wahrgenommen hast.
    Ich wünsche Dir weiterhin schöne Erlebnisse und Momente mit Deiner Muttertrommel.
    Danke, Sabine.

    • Motherdrummer Nandi
      | Antworten

      Liebe Sabine, ganz herzlichen Dank für Deine Schilderungen des Erlebten unter der Muttertrommel. Falls Du wieder einmal eine Entspannung oder auch nur Zeit für Dich benötigst, meld Dich einfach, ich würde mich freuen. Denn die Muttertrommel auf dem Schwingboden zu spüren ist auch eine sehr tief gehende Erfahrung. Aho Nandi

Deine Gedanken zu diesem Thema